Zawo Inklusionsprojekt 2021Inklusionsprojekt 2021 der ZAWO Ulm

Acht gute Gründe für unser Inklusionsprojekt, die wir im Sinn haben.

1. Wir ermöglichen unter Anleitung einer Mitarbeiterin mit einer geistigen Behinderung einfache Bürotätigkeiten, Botengänge und zuarbeitende Beschäftigungen auszuführen, sowie bei der regelmäßigen Hauswirtschaftsversorgung unserer Klienten*innen mit zu arbeiten.
2. Bei dem inklusiven Grundgedanken vermitteln wir Verantwortung und schaffen eine Perspektive für die Zukunft.
3. Der Zusammenhalt im Team wächst, da die Verantwortung für das Gelingen bei jedem Einzelnem und im Team mitgetragen wird.
4. Für unsere inklusive Mitarbeiterin ergibt sich eine sinnstiftende Arbeit, die Spaß machen soll und keine Überforderung mit sich bringen soll.
5. Das Team und jeder Einzelne im Team bekommt für sein Engagement etwas zurück, seien es beispielsweise Aufmerksamkeit, Wertschätzung und/oder Abwechslung.
6. Längerfristig soll eine 75% Stelle geschaffen werden und das Angebot wird dahingehend kontinuierlich ausgebaut und weiter entwickelt.
7. Alle im Umfeld der ZAWO Ulm bekommen mit, wie der Alltag und die Lebenswelt von Menschen mit einer geistigen Behinderung aussieht.
8. Unser Inklusionsprojekt steht erst am Anfang und es gilt, noch an vielen Stellschrauben zu drehen.

Frank Hörger
Zawo Inklusionsprojekt2021 Bild2